S1E10: Tödliches Gipfeltreffen

Tyr sitzt vor einem Plastik Baum, Dylan klettert Leitern hinauf und hinab und der Präsident wird ermordet

Bitte bewertet uns auf iTunes und anderen Plattformen! Wir freuen uns ebenso über Kommentare auf unserem Blog.

Meinen neuen Podcast findet ihr unter:
Retrocast
Twitter

2 Gedanken zu „S1E10: Tödliches Gipfeltreffen

  1. Harper finde ich nicht so komisch, ein recht alltäglicher Typ für mich aus heutiger Sicht. Aber Dylans offenbarer Unwillen sich zu informieren ist für mich schon arg und schwer auszuhalten, das geht erschreckend gegen seine Ziele mMn. Das macht es mir schon etwas schwer die Serie zu gucken. Wir erfahren dazu noch weniger als er, das Worldbuildung ist arg schwach.

    • Das Worldbuilding finde ich auch ne Katastrophe. Man erzählt uns teilweise Dinge, die man nicht sieht. Und dann wieder sieht man Dinge, die man nicht erklärt bekommt. Zudem fehlt mir auch immer häufiger ein Anhaltspunkt, wo man sich gerade befindet. Einfach eine Vorstellung des Universums. Schade.

      Ich empfinde Harper tatsächlich als eher unangenehm. Ich bin eher wenig in der Öffentlichkeit, aber wenn die Männer heutzutage so sind… Ohje. Aber vielleicht ticke ich da auch etwas zu klassisch (altmodisch).

      Es wird einem nicht leicht gemacht. Auch die schauspielerische Leistung lässt teils zu wünschen übrig. Und der große Hoffnungsschimmer „Rev“ tritt in den letzten Episoden arg in den Hintergrund, was ich schade finde. Ein eigentlichen toller und interessanter Charakter.

      Danke für dein Kommentar 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.